Der böse Zwerg

Es wohnte einmal ein kleiner Zwerg
in seinem großen Zauberberg.
Und fragt mich doch, was dann geschah,
als er einmal Schneewittchen sah.

Der Neid zerfraß sein kleines Herz,
er fühlte nur noch bösen Schmerz.
Er verbrachte den Tag mit Zwergengetöse,
und in seinem Herzen, da wurde er Böse.

So kam es, das er nur noch schimpfte,
und über Schneewittchen die Nase rümpfte.
Er dachte von ihr ganz gemein
sie lässt sich mit sieben Zwergen ein.

Der Gedanke erfasste ihn ganz grässlich,
selber war er doch nur hässlich.
Er lebte fortan in Einsamkeit,
niemals in trauter Zweisamkeit.

Was ich selber denk’ und tu’,
das trau ich andern Zwergen zu…