Das Autobahnlied

Im Wagen vor mir fährt ein alter Stinker,
und beißt ins Lenkrad, ich kann ‘s deutlich sehn.
Er zeigt mir seinen Stinkefinger,
seine Frau ist deutlich jünger.
Ich frage mich, wie soll das weitergehn?

Ratata Rata Ratata tata.
Ratata Rata Ratata tata...

Am Rastplatz quietschen plötzlich seine Bremsen.
Die Reifen qualm’, und wütend steigt er aus.
Ich leier meine Scheibe runter,
schreiend saut er mich herunter.
Ich hör’ ihm zu, und kann ihn nicht verstehn!

Ratata Rata Ratata tata.
Ratata Rata Ratata tata...

Die Augen springen ihm aus seinen Höhlen,
der Kopf wird blau, die Lippen dunkelrot.
Doch eh’ ich etwas sagen kann,
da kommt schon seine Frau heran.
Sie fängt ihn auf, denn er ist Mausetot.

Ratata Rata Ratata tata.
Ratata Rata Ratata tata...

Von weitem seh’ ich einen schwarzen Wagen,
er fährt mit ihm die allerletzte Fahrt.
Ich spür’ all diese Aggressionen,
möchte mich davor verschonen.
und fühle, das Leben ist zu hart…

Ratata Rata Ratata tata.
Ratata Rata Ratata tata...